Hintergründe

Soeben wollte ich eine kleine Episode des Erfurter Zusammenlebens abtippen, da schaut ein Junge, ungefähr 8 Jahre alt, sehr aufmerksam auf den Bildschirm meines Laptops: „Du, sag mal, bist du Tierpfleger oder so?“ Ich verneinte. Er zog seine Mutter hinzu. „Mama, guck mal, der hat Grillensex auf dem Computer.“ Ich schaue mir die Aufnahme selber an und musste feststellen, der Junge hatte Recht. „Warum hast du das da drauf?“, fragte er weiter. „Ich fand das Foto einfach schön.“ „Mama, der findet Grillensex schön.“ Die Aufmerksamkeit in der Bahnhofsbäckerei verlagerte sich zusehends in Richtung meines Rechners. „Junger Mann, was erzählen sie da eigentlich meinem Sohn“ „Nichts weiter. Nur eben, dass ich dieses Foto als Hintergrund verwende, weil ich es sehr ansprechend finde.“ „Ach! Und über die Hintergründe ihres Hintergrundes haben sie sich keine Gedanken gemacht.“ Ich gab zu, dies sei nicht der Fall gewesen. Der Junge lachte mich weiter an. Zwei Damen, ca. 30, aus ihrer Diskussion über die optimale Farbe von Preiselbeermuffins gerissen, lachten mich aus. Der Zugbegleiter nebenan betrachtete mich mitleidig.

Parken und Liebe

Die zwei Frauen stehen gemeinsam mit der Erfurter Luft vor dem Eiscafé. Sie sind etwas ungeduldig, blicken, die anderen Wartenden taxierend, um sich. Die Schönere: „Du, es gibt schon dumme Sprüche auf der Welt.“ Die Reifere: „Ja, das kannst du laut sagen.“ Die Schönere: „Kennst du diese Schilder auf Parkplätzen?“ Die Reifere: „Da gibt es Viele.“ Die Schönere schaut in ihren Geldbeutel: „Ja. Ich meine das mit dem ‚Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt‘.“ „Was findest du daran dumm?“, fragt die Reifere. „Der Spruch stimmt einfach nicht.“ Die Reifere: „Warum?“ „Ich hatte ja schon lange Keinen mehr und da hab ich mich….“ Ein korpulenter Herr drängt sich an den Damen vorbei. „Fast hätte er mich vollgesaut. Der soll sich mal anschauen und dann Eis essen. Na ja, wo war ich? Ach ja, der Spruch. Also Folgendes: Ich hab mich auf einen Parkplatz gestellt und zwar widerrechtlich. Dachte eben, mich hat eh schon lang keiner mehr abgeschleppt. Könnte ja sein, dass….“ Die Reifere: „Das ist jetzt nicht dein Ernst.“ Die Schönere: „Na, ein wenig.“ Die Reifere: „Herr, lass Hirn…“ Die Schönere: „Auch so ein Spruch.“