Lass es

uns doch noch versuchen
neue Staffel, Reboot
abgebrochene Zähne und
offene Nerven

ich glaube das macht empfindsam
wir leiden zusammen bei Suppe und Brot
da heulen wir uns an
bei der Wurzel gepackt
hat noch ein Jeder gezuckt
wird schlagen den Tisch mit den Schädeln entzwei
und machen den Zahnarzt zum Scheidungshelfer

nur das Küssen hin und wieder
lenkt ab vom rohen Schmerz
mit dem Zungenbein
den Schritt nach vorn
den Schritt zu uns

und dieser verschissene Schmerz
wenn man voneinander geht
die eigene Zunge allein im Mund

Stranger Things – Kritik by What’s Best in Life?

Man muss kein Nerd sein, um die Serie »Stranger Things« zu mögen. Eine erschöpfende Analyse warum diese Serie so stark ist, liefert der Blog »Whatsbestinlife.com«. Sehr kenntnisreich analysiert er die Handlungsstränge und stellt Querverweise heraus, die ihn als Kenner der Popkultur ausweisen. Darüber hinaus hat er ein gutes Gespür für die Ent- und Verwicklungen in der Serie. Sehr lesenswerter Beitrag zu einem runden Gesamtwerk aus dem Hause Netflix.

What's Best in Life?

strangerthings

Lagerfeuer-Geschichte von den Duffer Brothers.

Im Jahr 1983 verschwindet ein Junge aus der verschlafenen Kleinstadt Hawkins, Indiana, spurlos. Seine drei besten Freunde, sein großer Bruder und seine Mutter begeben sich auf die verzweifelte Suche nach ihm – und stoßen dabei auf eine verworrene Verschwörung voller Monster und Superkräfte. Das ist Stranger Things, der neueste Netflix-Coup: Eine spaßig-gruselige Achterbahnfahrt durch die fantastische Welt der 80er-Nostalgie.

Ursprünglichen Post anzeigen 656 weitere Wörter